domingo, 20 de marzo de 2016

Evangelium, Montag, 21. März (hier klicken)


 Montag, 21. März
 Evangelium des Tages (Joh 12, 1-11): Sechs Tage vor dem Passah kam Jesus nach Betanien, wo Lazarus war, den Jesus von den Toten auferweckt hatte. Sie gaben ein Abendessen. Martha diente, und Lazarus war einer von denen, die mit ihm am Tisch waren.

Dann Mary, ein Pfund Salbe von reinem nard nehmen, sehr teuer, salbte er Jesus die Füße und trocknete sie mit ihrem Haar. Und das Haus wurde mit dem Geruch von Parfüm gefüllt. Judas Iskariot, einer der Jünger, die es liefern musste, sagt: "Warum hat man diese Salbe nicht für dreihundert Denare verkauft und den Armen gegeben?". Aber er hat das nicht sagen, weil er die Armen gehabt hätte, sondern weil er ein Dieb war, und hatte den Beutel trug er, was eingelegt wurde. Jesus sagte: "sie in Ruhe lassen, halten Sie es für den Tag meines Begräbnisses. Weil du arm immer ihr mit euch; aber nicht mich Sie haben mich immer. "

Eine große Anzahl von Juden gehört, dass Jesus dort war und kam, nicht nur wegen Jesus, sondern auch Lazarus zu sehen, den er von den Toten auferweckt hatte. Die Hohenpriester beschlossen, Lazarus zu töten, denn wegen ihm viele Juden sie verließen und den Glauben an Jesus.

  Wir teilen seinen Bruder in Christus, Pater Santiago Zamora

 #diario #padresantiagozamora #evangelio #sacerdotessinfronteras #jesus #cristo #cristianismo #biblia #iglesia