martes, 15 de marzo de 2016

Das Lesen des heiligen Evangeliums, Mittwoch 16. März (hier klicken)


 Mittwoch, 16. März
 Evangelium des Tages (Johannes 8, 31-42): Zu dieser Zeit sprach Jesus zu den Juden, die an ihn geglaubt hatte: "Wenn ihr in meinem Wort bleibt, seid ihr wirklich meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch frei machen ". Sie antworteten: "Wir sind Nachkommen Abrahams und niemals Sklaven jemand gewesen. Wie können Sie Sie sagen, Sie werden frei werden "?. Jesus antwortete ihnen: "Wahrlich, wahrlich, ich sage jeder, der sündigt, ist ein Sklave. Und der Sklave bleibt nicht ewiglich im Hause; während das Kind bleibt für immer. Wenn also Sie kostenlos den Sohn macht, so seid ihr wirklich frei sein. Ich weiß, dass ihr Nachkommen Abrahams sind; aber man sucht mich zu töten, weil mein Wort keinen Platz in ihr. Ich spreche, was ich mit meinem Vater gesehen habe; und Sie tun, was Sie von Ihrem Vater gehört haben. "

Sie antworteten: "Unser Vater ist Abraham." Jesus sagt: "Wenn Sie Kinder Abrahams sind, tun die Werke Abrahams. Aber Sie versuchen, mich zu, mich zu töten, dass ich euch gesagt habe, die Wahrheit, die ich von Gott gehört. Das hat Abraham nicht getan. Ihr tun die Taten deines Vaters. " Sie sagten zu ihm: "Wir sind nicht der Prostitution geboren wurden; wir haben keinen Vater als Gott. " Jesus antwortete: "Wenn Gott euer Vater wäre, würden Sie mich lieben, denn ich bin ausgegangen und komme von Gott; Ich habe nicht auf meinen eigenen kommen, aber er hat mich gesandt. "

  Wir teilen seinen Bruder in Christus, Pater Santiago Zamora 

 #sacerdotessinfronteras #padresantiagozamora #evangelio #diario #cristo #jesus #biblia #cristianismo