miércoles, 27 de enero de 2016

Lesung aus dem Evangelium, Mittwoch 27. Januar (hier klicken)


   Mittwoch, 27. Januar
  Tagesevangelium (Mk 4, 1-20): Zu dieser Zeit fing Jesus an, wieder durch das Meer zu lehren. Und viele Menschen versammelten sich um ihn, dass er in ein Boot steigen, und auf See, saß; alle Menschen auf Ufer zu Ufer. Er lehrte sie vieles in Gleichnissen. Les sagte in seiner Erklärung: "Hören. Sobald ein Sämann ging aufs Feld, um zu säen. Und es geschah, indem er säte, fiel etliches an den Weg; die Vögel kamen und fraßen sie. Einige fielen auf felsigen Boden, wo es nur wenig Erde, und sofort sprang nicht tiefe Erde; aber wenn die Sonne versengt und nicht mit root sie verdorrt. Und einige fiel unter die Dornen; die Dornen wuchsen auf und erstickten es, und es brachte keine Frucht. Andere fiel auf gutes Land und, wächst und entwickelt, Früchte getragen; einige produziert dreißig, sechzig, hundertfach. " Und er sagte: "Wer Ohren hat zu hören, der höre."

Wenn er allein war, diejenigen, die ihn mit der Zwölf waren fragte ihn nach den Gleichnissen. Er sagte ihnen: "Euch ist das Geheimnis des Reiches Gottes zu verstehen, aber zu denen außerhalb kommt alles in Gleichnissen, so viel zu sehen von Sehen, Hören sie hören und nicht verstehen, sehen, daß nicht sie wenden und vergeben werden. "

Und er sagte: "Weißt du nicht dieses Gleichnis zu verstehen? Wie dann werden Sie alle Gleichnisse verstehen? Der Sämann sät das Wort. Diejenigen, entlang der Straße, wo das Wort gesät sind diejenigen, die, wenn sie hören, kommt der Satan und nimmt das Wort in ihnen gesät. Ebenso sind die Kulturen auf steinigem Boden diejenigen, die, das Hören des Wortes, nehmen sie es mit Freude Punkt, sie haben keine Wurzel in sich, sondern sind unbeständig; und als Bedrängnis oder Verfolgung kommt wegen des Wortes, schnell erliegen. Und andere sind diejenigen unter den Dornen gesät; Sie sind diejenigen, die das Wort gehört haben, aber die Sorgen der Welt, der Betrug des Reichtums und die Begierden anderem Eingabe in ersticken das Wort, und bleibt ohne Frucht. Und diejenigen, auf guten Boden gesät sind diejenigen, die das Wort hören und zu akzeptieren und Früchte tragen, dreißig, sechzig und hundert. "

  Wir teilen Ihre Bruder in Christus, Vater Santiago Zamora

  #padresantiagozamora #sacerdotessinfronteras #evangelio #diario #cristo #jesus #biblia #cristianismo