martes, 19 de mayo de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Mittwoch 20. Mai (hier klicken)


Liturgische Tag: Mittwoch, 20. Mai
Evangelium (Joh 17, 11b-19): Zu dieser Zeit Jesus aber hob seine Augen zum Himmel und sagte: "Heiliger Vater, bewahre sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast, daß sie eins seien, wie wir sind. Wenn ich bei ihnen war, bewahrte ich sie in deinem Namen, den du mir gegeben hast. Ich habe sie bewacht, und keiner ist außer dem Sohn des Verderbens verloren, dass die Schrift erfüllt würde.

"Aber jetzt habe ich komme zu dir, und ich sage, diese Dinge in der Welt zu haben, in sich meine Freude. Ich habe ihnen dein Wort gegeben und die Welt hat sie gehasst, weil sie nicht von der Welt, wie ich bin nicht von der Welt. Ich verstehe Sie nicht aus der Welt zu bitten, sondern um sie vor dem Bösen zu schützen. Sie sind nicht von der Welt, wie ich bin nicht von der Welt. Heilige sie in der Wahrheit; dein Wort ist Wahrheit. Wie du mich in die Welt gesandt, habe ich sie in die Welt gesandt. Und ich heilige mich selbst, daß auch sie in der Wahrheit geheiligt werden. "

  Dein Bruder in Christus, Vater Santiago