miércoles, 20 de mayo de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Donnerstag 21. Mai (hier klicken)


Liturgische Tag: Donnerstag, 21. Mai
Evangelium (Joh 17, 20-26): Zu dieser Zeit Jesus aber hob seine Augen zum Himmel und sagte: "Heiliger Vater, ich bitte nicht nur für diese, sondern auch für diejenigen, die durch ihr Wort an mich glauben werden so dass alle eins seien. Wie du, Vater, in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie in uns sein, damit die Welt glaubt, dass du mich gesandt hast. In ihnen in mir, ich und du, dass sie vollendet sein in, und die Welt wissen, dass du mich gesandt und sie geliebt hast: Ich habe ihnen die Herrlichkeit gegeben du mir gegeben hast, daß sie eins seien, wie wir eins sind wie du mich liebst.

"Vater, die du mir gegeben haben, möchte ich Sie, wo ich bin, um mit mir zu sein, um meine Herrlichkeit, die du mir gegeben hast, weil du mich vor der Erschaffung der Welt geliebt zu schauen. Gerechter Vater, die Welt hat dich nicht erkannt; ich aber habe dich erkannt, und diese erkennen, daß du mich gesandt hast. Ich habe ihnen deinen Namen bekannt, und ich werde sie in ihn bekannt machen, damit die Liebe, mit der du mich geliebt hast, in ihnen sei und ich. "

  Dein Bruder in Christus, Vater Santiago