viernes, 9 de septiembre de 2016

Das Lesen des heiligen Evangeliums, Samstag, 10. September (hier klicken)


Samstag, 10. September
Evangelium Tag für Tag (Lk 6, 43-49): Zu dieser Zeit sagte Jesus zu seinen Jüngern: Weil es keinen guten Baum, der faule Frucht hervorbringt, umgekehrt, keinen schlechten Baum, der gesunde Früchte produziert. Jeder Baum wird an seiner Frucht. Keine Feigen von den Dornen, sammeln noch die Trauben von Brombeersträuchern. Der gute Mann aus dem guten Schatz bringt der guten und die schlechten, schlecht die schlecht bekommt. Wegen der Fülle des Herzens redet sein Mund.

  Warum nennen Sie mir: Herr, Herr, und nicht das tun, was ich sage? Jeder, der zu mir kommt und meine Worte hört und sie tut, werde ich Ihnen zeigen, wem er gleich ist: Er ist wie ein Mann, der ein Haus gebaut, grub er tief und legte den Grundstein auf einem Felsen. Wenn eine Flut kam, brach der Strom an jenes Haus, konnte aber nicht dafür, gut gebaut zerstören. Aber wer gehört hat, und wurde nicht umgesetzt, ist es wie ein Mann, der ein Haus auf der Erde ohne Fundament gebaut, gegen die der Strom brach, und sofort fiel: und groß war die Ruine des Hauses.

  Wort Gottes!

  Wir teilen seinen Bruder in Christus, Pater Santiago Zamora


  #padresantiagozamora #sacerdotessinfronteras #Evangelio #Catolico #Jesus
#Cristo #Biblia #Iglesia #cristianismo #jesusdenazaret #Ecumenismo #Eucaristia
#paginadesacerdotessinfronteras
#comunidadabiertadesacerdotessinfronteras