sábado, 12 de marzo de 2016

Das Lesen des heiligen Evangeliums, SONNTAG, 13. März (hier klicken)


 Sonntag, 13. März
 Evangelium des Tages (Johannes 8, 1-11): Zu dieser Zeit ging Jesus auf dem Ölberg. Aber in der Morgendämmerung erschien er wieder in den Tempel, und alles Volk kam zu ihm. Dann setzte er sich und begann zu unterrichten. Die Schriftgelehrten und Pharisäer brachten eine Frau beim Ehebruch ertappt, steckte es in der Mitte und sagen zu ihm: "Lehrer, diese Frau beim Ehebruch ertappt wurde. Moses hat uns geboten, das Gesetz solche Frauen zu steinigen. Was sagen Sie? ". Dies soll ihn zu versuchen zu haben, um ihn anklagen. Aber Jesus bückte sich und begann auf dem Boden mit dem Finger schreiben.

Aber als sie ihn fort zu fragen, richtete er sich auf und sagte: "Lass ihn, der ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein." Ich bückte mich und schrieb auf die Erde. Als sie diese Worte hörten, gingen sie weg eins nach dem anderen, mit dem ältesten beginnend; und Jesus wurde allein mit der Frau vor ihm stehen gelassen. Jesus richtete sich auf und sagte: "Frau, wo sind sie? Hat dich niemand verdammt? ". Sie antwortete: "Nein, Herr." Jesus sagte: "Auch ich verurteile. Geh und sündige nicht mehr. "

 Wir teilen seinen Bruder in Christus, Pater Santiago Zamora  

 #sacerdotessinfronteras #padresantiagozamora #evangelio #diario #cristo #jesus #biblia #cristianismo