sábado, 26 de diciembre de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Sonntag, 27. Dezember (hier klicken)


  Sonntag 27. Dezember 
  Tagesevangelium (Lk 2, 41-52): Jesu Eltern jedes Jahr nach Jerusalem für das Passahfest. Als ich zwölf Jahre alt war, gingen sie wie gewohnt an die Partei, wandte sich nach den Tagen, der Knabe Jesus blieb in Jerusalem, ohne seine Eltern zu wissen. Aber er wäre sein in der Gesellschaft, eine Tagereise gingen sie und suchten ihn unter den Verwandten und Bekannten; aber ihn nicht finden, kehrten sie nach Jerusalem und suchten ihn.

Und es geschah, nach drei Tagen fanden sie ihn im Tempel sitzen mitten unter den Lehrern, hörte ihnen zu und stellte; Alle, die ihn hörten wurden über sein Verständnis und seine Antworten. Als sie ihn sahen, waren erstaunt, und seine Mutter sagte: "Mein Sohn, warum hast du das getan? Schau, dein Vater und ich, besorgt, die wir gesucht haben. " Er sagte: "Warum hast du mich suchen? Wusstet ihr nicht, dass muss ich im Haus meines Vaters sein? ". Aber sie verstand nicht, was er meinte.

Er ging mit ihnen hinab und kam nach Nazareth und war ihnen gehorsam. Seine Mutter behielt alle diese Worte in ihrem Herzen. Jesus nahm zu an Weisheit und an Größe und Gnade bei Gott und den Menschen.

  Wir teilen Ihre Bruder in Christus, Pater Santiago Zamora

  #padresantiagozamora #sacerdotessinfronteras #evangelio #diario #biblia #jesus #cristianismo