lunes, 16 de noviembre de 2015

Lesen der Tagesevangelium, Dienstag 17. November (hier klicken)


  Dienstag, 17. November
  Tagesevangelium (Lk 19, 1-10): Zu dieser Zeit Jesus in Jericho und wurde auf der Durchreise. Es war ein Mann, genannt Zachäus, der oberste Zollpächter und war reich. Er hat versucht, um zu sehen, wer Jesus war, konnte aber nicht wegen der Volksmenge, weil er kurz war. Er lief voraus und stieg auf einen Maulbeerfeigenbaum, um ihn zu sehen, denn er war, so zu übergeben. Und als Jesus an die Stelle kam und sah, sagte er: "Zachäus, komm schnell herunter! denn ich sollte heute in deinem Haus zu bleiben. " Er eilte nach unten und nahm ihn auf mit Freuden.

Sehen sie, murrten alle und sagten: "Er ist gegangen, um dem Gast einen Sünder zu sein." Zachäus aber trat und sagte zum Herrn: "Siehe, Herr, die Hälfte meiner Güter an die Armen; und wenn ich von jemand zu viel betrogen, ich wiederherstellen das Vierfache. " Jesus sagte: "Heute ist das Heil in dieses Haus kommen, weil auch er ein Sohn Abrahams, denn der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und zu retten, was verloren ist."

  Wir teilen Ihre Bruder in Christus, Vater Santiago