jueves, 27 de agosto de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Friday, 28. August (hier klicken)


Liturgische Tag: Friday, 28. August
 Evangelium (Mt 25, 1-13): Zu dieser Zeit Jesus sagte seinen Jüngern dieses Gleichnis: "Das Himmelreich sein wie mit zehn Jungfrauen, die ihre Lampen in die Hand nahm, gingen sie dem Bräutigam entgegen. Fünf von ihnen waren töricht, und fünf klug. Die törichten nahmen ihre Lampen, sie mit Öl zur Verfügung gestellt wurden; Der Weise jedoch mit ihre Lampen nahmen Öl in ihren Gefäßen. Der Bräutigam verzog, wurden sie alle schläfrig und schliefen ein. Aber um Mitternacht ein Schrei zu hören war: "Jetzt ist der Bräutigam! Kommen Sie aus, ihm entgegen! ". Dann diese Jungfrauen alle machten sich auf und schmückten ihre Lampen. Die törichten aber sprachen zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, denn unsere Lampen verlöschen. Aber sie antwortete: "Nein, es ist nicht genug für uns und für Sie; es ist besser, zu den Händlern gehen und kauft für euch selbst. " Während sie hingingen zu kaufen, kam der Bräutigam, und die bereit waren, gingen mit ihm hinein zur Hochzeit, und die Tür geschlossen ist. Später kamen die anderen Jungfrauen und sagen: Herr, Herr, tu uns auf. " Aber er antwortete: Wahrlich, ich sage euch, ich weiß es nicht. " Darum wachet; denn ihr wisset weder den Tag noch die Stunde. "

  Ihr Bruder in Christus, Pater Santiago