lunes, 10 de agosto de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Dienstag 11. August (hier klicken)


Liturgische Tag: Dienstag, 11. August
 Evangelium (Mt 18, 1-5.10.12-14): Bei einer Gelegenheit fragten die Jünger Jesus: "Wer ist denn der Größte im Himmelreich?". Er rief ein Kind, ich stand unter ihnen und sagte: "Wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr nicht umkehrt und werdet wie die Kinder, werden Sie nie das Himmelreich kommen. Daher wer sich selbst erniedrigt wie dieses Kind ist der Größte im Himmelreich. Und wer ein solches Kind aufnimmt in meinem Namen, der nimmt mich auf. Hüten Sie verachten einem dieser Kleinen; Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines Vaters im Himmel. Was denken Sie? Wenn ein Mensch hundert Schafe hat und einer von ihnen ihm wandert, wird er auf die Berge nicht verlassen, in die neunundneunzig, gehen auf der Suche nach dem Streu? Und wenn er es findet, wahrlich, ich sage, dass mehr Freude über sie als über die neunundneunzig, die sich nicht verirren haben. Ebenso ist es nicht der Wille der Vater im Himmel, dass Sie einer von diesen Kleinen zu verlieren. "

  Dein Bruder in Christus, Vater Santiago