lunes, 27 de julio de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Tuesday, 28. July (hier klicken)


Liturgische Tag: Dienstag, 28. Juli
 Evangelium (Mt 13, 36-43): Zu diesem Zeitpunkt wies Jesus die Menge und ging nach Hause. Und seine Jünger traten zu ihm und sagte: "Deute uns das Gleichnis vom Unkraut auf dem Feld." Er antwortete: "Er, der den guten Samen sät, ist der Menschensohn; Der Acker ist die Welt; der gute Same sind die Kinder des Königreichs; das Unkraut sind die Söhne des Bösen; der Feind, der es sät, ist der Teufel; Die Ernte ist das Ende der Welt, und die Schnitter sind die Engel.

"In der gleichen Weise, also, dass das Unkraut sammelt und mit Feuer verbrennt, so wird es das Ende der Welt zu sein. Der Menschensohn wird seine Engel, die aus seinem Reich sammeln sendet alle Ursachen der sinkenden und alle, die Böses tun, und werfen sie in den Feuerofen; da wird sein Heulen und Zähneklappern. Dann werden die Gerechten leuchten wie die Sonne in dem Reiche ihres Vaters. Wer Ohren hat, der höre. "

  Ihr Bruder in Christus, Pater Santiago