miércoles, 1 de julio de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Donnerstag 2. Juli (hier klicken)


Liturgische Tag: Donnerstag, 2. Juli
  Evangelium (Mt 9, 1-8): Zu dieser Zeit klettern in das Boot, ging Jesus auf die andere Seite und kam in seine Stadt. In dieser brachte ihm einen Gelähmten auf einem Bett liegend. Als Jesus ihren Glauben sah, sprach er zu dem Gelähmten: "Ich ermutige!, Mein Sohn, deine Sünden sind dir vergeben." Aber siehe einige der Schriftgelehrten sprachen bei sich selbst: "Dieser Mann ist lästerten." Jesus sagte zu wissen, ihre Gedanken: "Warum haben Sie in Ihren Herzen denken, das Böse? Was ist leichter, zu sagen: Deine Sünden sind dir vergeben, oder zu "Rise and walk" sagen? Damit ihr aber wissen, dass der Sohn des Menschen Gewalt hat auf der Erde Sünden zu vergeben, dann sagt zu dem Gelähmten: Steh auf, nimm dein Bett und geh nach Hause. "Er stand auf und ging nach Hause. Und das sah, fürchtete die Menschen und pries Gott, der solche Macht den Menschen gegeben hat.

   Dein Bruder in Christus, Vater Santiago