sábado, 6 de junio de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Sonntag 7. Juni (hier klicken)


Liturgische: Sonntag 7. Juni
 Evangelium (Mk 14 12-16.22-26): Der erste Tag der ungesäuerten Brote, als das Passahlamm geopfert wurde, seine Jünger zu ihm sagen: "Wo sollen wir Vorbereitungen zu treffen, damit Sie die Passah zu essen? ". Dann sendet er zwei seiner Jünger und sprach zu ihnen: "Geht in die Stadt; Sie werden einen Mann mit einem Krug Wasser zu erfüllen; Folgen Sie ihm, und wo immer er geht, sage dem Besitzer des Hauses, "Der Lehrer fragt: Wo ist mein Zimmer, wo ich das Passah mit meinen Jüngern essen?". Er wird auf der obersten Etage ein großer Raum eingerichtet und bereit zu lehren; es vorbereiten für uns. " Die Jünger verließ, kam in die Stadt und fanden, wie er ihnen gesagt hatte, und bereiteten das Passah.

Und während sie aßen, nahm er das Brot, dankte, brach es und gab es und sagte: "Nehmen Sie, das ist mein Leib." Dann nahm er den Kelch und dankte, gab er sie, und sie tranken alle daraus. Und er sagte: "Das ist mein Blut des Bundes, das für viele vergossen wird. Ich versichere Ihnen, nicht mehr zu trinken von dem Gewächs des Weinstocks bis zu jenem Tag, da ich es neu trinken werde im Reich Gottes. "

Und sang eine Hymne, gingen sie hinaus an den Ölberg.

  Dein Bruder in Christus, Vater Santiago