martes, 2 de junio de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Mittwoch 3. Juni (hier klicken)


Liturgische Tag: Mittwoch, 3. Juni
 Evangelium (Mk 12, 18-27): Zu dieser Zeit kam er zu Jesus einige Sadduzäer, die, dass es keine Auferstehung leugnen, und fragte ihn: "Meister, Mose hat uns geschrieben: Wenn jemandes Bruder stirbt und hinterlässt eine Frau aber kein Kind, muss sein Bruder die Frau nehmen und Samen erwecken, seinen Bruder. Es waren sieben Brüder; der erste nahm ein Weib starb kinderlos; Auch der zweite nahm sie und starb kinderlos; und der dritte ebenso. Keine der sieben Kinder verlassen. Schließlich starb auch die Frau. In der Auferstehung, wenn sie auferstehen, die von ihnen werden Frauen sein? Für die sieben hatten sie zur Frau. "

Jesus antwortete: "Bist du nicht ein Unrecht ist, dass, wisset die Schrift nicht, noch die Kraft Gottes? Denn wenn sie von den Toten auferstehen, heiraten sie nicht, noch werden sie verheiratet, sondern sie sind wie Engel im Himmel. Und wie für die Toten angehoben, habt ihr nicht im Buch des Mose im brennenden Dornbusch zu lesen, wie Gott sagte zu ihm: Ich bin der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs? Es ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden. Sie befinden sich in einem großen Irrtum. "

  Dein Bruder in Christus, Vater Santiago