jueves, 11 de junio de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Freitag 12. Juni (hier klicken)


Liturgische Tag: Freitag, 12. Juli (Fest des Heiligsten Herzens Jesu)
 Evangelium (Joh 19, 31-37): Zu diesem Zeitpunkt die Juden, so war der Tag der Vorbereitung, dass die Körper nicht am Kreuz bleiben am Samstag, denn das Sabbath war ein sehr feierlicher den Pilatus, daß ihre die Beine gebrochen und die Körper weggenommen. Ging, kamen die Soldaten und brachen die Beine des ersten und das andere mit ihm gekreuzigt.

Aber Jesus, als er schon tot war, haben sie ihm die Beine nicht, sondern einer der Soldaten durchbohrte seine Seite mit einem Speer, und sogleich floss Blut und Wasser heraus. Er, der es gesehen hat, bezeugt, und sein Zeugnis ist wahr, und er weiß, dass er die Wahrheit sagt, damit auch ihr glaubt. Und das alles passiert ist, so dass die Schrift erfüllt würde: "Sie werden einen Knochen nicht brechen". Und wieder eine andere Schrift sagt: "Sie werden auf den blicken, den sie durchbohrt."

  Dein Bruder in Christus, Vater Santiago