domingo, 2 de octubre de 2016

Das Lesen des heiligen Evangeliums, Montag, 3. Oktober (hier klicken)


 Montag, 3. Oktober.
 Evangelium Tag für Tag (Lk 10, 25-37): Zu dieser Zeit ein Lehrer des Gesetzes stand auf und sagte zu testen Jesus: Meister, was muss ich tun, um ewiges Leben zu erben?. Er sagte: Was steht im Gesetz geschrieben? Wie liest du?. Er antwortete: Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele, mit all deiner Kraft und all deinen Gedanken; und deinen Nächsten wie dich selbst. Er sagte zu ihm: Sie beantwortet haben. Tun Sie das, und du wirst leben.

  Aber er wollte sich selbst rechtfertigen und sprach zu Jesus: Und wer ist mein Nächster?. Jesus sagte ein Mann ging von Jerusalem hinab nach Jericho und fiel unter die Räuber, die ihn ausgezogen und schlugen ihn, ging weg ließen ihn halbtot liegen. Zufälligerweise, die Straße zum Priester hinunter und sah ihn, machten sie einen Umweg. In ähnlicher Weise ein Levit, der durch den Ort geführt und sah ein Rodeo ihn. Ein Samariter aber, als er reiste, kam in der Nähe von ihm, und zu sehen, ihm Mitleid hatte, und kam zu ihm und band seine Wunden und goß Öl und Wein auf und stellte ihn auf sein Tier und brachte ihn in eine Herberge und pflegte ihn. Am nächsten Tag nahm er aus zwei Denare, gab sie dem Wirt und sprach: Kümmere dich um ihn, und wenn Sie verbringen mehr, ich werde Sie bezahlen, wenn ich zurückkomme. Welche dieser drei denken Sie, war Nachbar zu ihm, der unter die Räuber gefallen war?. Er sagte, er die Barmherzigkeit an ihm tat. Jesus sagte zu ihm: Geh und das gleiche tun.


  Wort Gottes!

 Wir teilen seinen Bruder in Christus, Pater Santiago Zamora  






 #sacerdotessinfronteras #padresantiagozamora #evangelio #jesusdenazaret #iglesia #comunidadabiertadesacerdotessinfronteras #cristianismo #paginadesacerdotessinfronteras #ecumenismo