domingo, 17 de abril de 2016

Das Lesen des heiligen Evangeliums, Montag, 18. April (hier klicken)


 Montag, 18. April
 Evangelium des Tages (Joh 10, 1-10): Zu dieser Zeit Jesus so sprach: "Wahrlich, wahrlich, ich sage euch, die nicht durch die Tür in den Hof der Schafe eingeht, sondern steigt auf der anderen Seite, das ist ein Dieb und ein Räuber; wer aber durch die Tür hineingeht, ist der Hirt der Schafe. Ihm öffnet der Türhüter, und die Schafe hören seine Stimme; und seine Schafe nennt sie eins nach dem anderen und führt sie aus. Als er alle seine eigenen gebracht hat, geht er vor ihnen, und die ihm Schafe folgen, weil sie seine Stimme kennen. Aber sie werden nicht einen Fremden folgen, aber werden vor ihm fliehen, weil sie die Stimme der Fremden nicht kennen. " Jesus sagte zu ihnen dieses Gleichnis, aber sie verstand nicht, was er redete.

Da sprach Jesus zu ihnen wieder: "Wahrlich, wahrlich, ich sage, ich bin die Tür zu den Schafen. Alle, die vor mir gekommen sind, sind Diebe und Räuber; aber die Schafe hörten sie nicht. Ich bin die Tür; wenn man durch mich hineingeht sicher sein wird; kommen Weide in und aus und finden. Der Dieb kommt, um zu stehlen, zu töten und zu zerstören. Ich bin gekommen, damit sie das Leben haben und haben es in Fülle haben. "

  Wir teilen seinen Bruder in Christus, Pater Santiago Zamora 

 #diario #padresantiagozamora #evangelio #sacerdotessinfronteras #jesus #cristo #iglesia #biblia #cristianismo