jueves, 7 de enero de 2016

Tägliche Lesung des heiligen Evangeliums, Freitag, 8. Januar (hier klicken)


  Freitag, 8. Januar
  Tagesevangelium (Mk 6, 34-44): Zu dieser Zeit Jesus sah, eine große Menschenmenge und hatte Mitleid mit ihnen; denn sie waren wie Schafe, die keinen Hirten haben, und er fing an, sie vieles zu lehren. Und es war sehr spät, zu ihm kamen seine Jünger und sagte: "Dieser Platz ist menschenleer und das ist jetzt Vergangenheit; schickt sie weg, so dass sie auf die Höfe und Dörfer der Region gehen, um Lebensmittel zu kaufen. " Und er antwortete und sprach: "Gebt ihr ihnen zu essen." Und sie sagte: "Werden wir zweihundert Groschen Brot kaufen, um sie zu füttern?". Er antwortete: "Wie viele Brote habt ihr? Gehen und sehen. " Und nachdem er gesehen, sagen wir, "Fünf, und zwei Fische."

Dann befahl er ihnen alle nach Tischgruppen auf dem grünen Gras Diners. Und sie setzten sich in Gruppen zu hundert und fünfziger Jahren. Und er nahm die fünf Brote und die zwei Fische und sah auf zum Himmel und dankte und brach die Brote und gab sie seinen Jüngern, distribuyesen; brach auch er die zwei Fische für alle. Sie aßen alle, bis sie zufrieden waren. Und sie hoben zwölf Körbe voll übrig gebliebenen Brotstücke und Fisch. Diejenigen, die gegessen hatten, waren etwa fünftausend Männer.

  Wir teilen Ihre Bruder in Christus, Vater Santiago Zamora

  #padresantiagozamora #evangelio #sacerdotessinfronteras #diario #jesus #cristo #biblia #cristianismo