lunes, 7 de diciembre de 2015

Lesen der Tagesevangelium, Dienstag, 8. Dezember (hier klicken)


   Dienstag, 8. Dezember
  Tagesevangelium (Lukas 1, 26-38): Zu dieser Zeit sandte Gott den Engel Gabriel, um eine Stadt in Galiläa namens Nazaret zu einer Jungfrau, die verlobt mit einem Mann namens Joseph, vom Hause Davids; Name der Jungfrau war Maria.

Und als er sagte: "Gegrüßet seist du, voll der Gnade, der Herr ist mit dir". Sie war tief über die Anrede und überlegte, was für ein Gruß. Der Engel sagte: "Fürchte dich nicht, Maria, du hast Gnade bei Gott gefunden; Du wirst in deinem Schoß empfangen und zu gebären einen Sohn, und du wirst ihn Jesus nennen. Er wird groß sein und wird Sohn des Höchsten, und der Herr, Gott, wird ihm den Thron seines Vaters David geben; Er wird über das Haus Jakob ewiglich, und seines Reiches wird kein Ende sein. " Maria sagte zu dem Engel: "Wie soll das geschehen, da ich keinen Mann?". Der Engel antwortete: "Der Heilige Geist wird über dich kommen und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; Also, wer ist das geboren wird heilig sein und wird Sohn Gottes genannt werden. Und siehe, Elisabeth, deine Verwandte, hat auch einen Sohn empfangen in ihrem Alter, und dies ist der sechste Monat bei ihr, die unfruchtbar sei, denn nichts ist unmöglich mit Gott. " Mary sagte: "Ich bin die Magd des Herrn; lassen Sie es mit mir geschehe nach deinem Wort. " Und verließ sie der Engel.

  Wir teilen Ihre Bruder in Christus, Vater Santiago Zamora

  #padresantiagozamora #sacerdotessinfronteras #evangelio #diario #biblia #jesus #cristianismo