sábado, 22 de agosto de 2015

Lesung aus dem Evangelium, Sonntag 23. August (hier klicken)


Liturgische: Sonntag 23. August
 Evangelium (Joh 6, 60-69): Zu dieser Zeit viele von denen, die bis dahin Jesus gefolgt sagte: "Das ist eine harte. Wer kann es zu akzeptieren? ". Jesus aber bei sich selbst merkte, daß seine Jünger darüber murrten, sprach zu ihnen: "Heißt das Sie zu beleidigen? Und wenn Sie sehen den Menschensohn aufsteigend, wo er zuvor war? Es ist der Geist, der lebendig macht; das Fleisch nützt nichts. Die Worte, die ich zu euch geredet habe, sind Geist und Leben. Aber es gibt einige von euch, die nicht glauben. " Denn Jesus wußte von Anfang an, wer sie waren, die nicht glaubten, und wer es war, ihn verraten würde. Und er sagte: "Dafür habe ich gesagt, daß niemand zu mir kommen, es sei denn, es ist der Vater gegeben."

. Nach dieser viele seiner Jünger zurück und gingen nicht mehr mit ihm Jesus sagte zu den Zwölf: "Wollt auch ihr gehen." Simon Petrus antwortete ihm: "Herr, zu wem sollen wir gehen? Du hast Worte des ewigen Lebens, und wir glauben und wissen, dass Sie sind der Heilige Gottes. "

  Ihr Bruder in Christus, Vater Santiago