viernes, 31 de julio de 2015

Evangelium Samstag 1. August (hier klicken)


Liturgische: Samstag 1. August
 Evangelium (Mt 14, 1-12): Zu dieser Zeit dem Vierfürsten Herodes hörte das Gerücht von Jesu und sprach zu seinen Knechten: "Das ist Johannes der Täufer; er ist von den Toten auferstanden, und damit diese Kräfte in ihm zu arbeiten. "

Denn Herodes hatte Johannes gegriffen, gebunden er ihn und legte ihn ins Gefängnis, wegen der Herodias, der Frau seines Bruders Philippus. John sagte: "Es ist nicht recht, es zu haben." Und obwohl er ihn töten wollte, fürchtete er dem Volk; denn sie hielten ihn für einen Propheten.

Aber Herodes seinen Geburtstag kam, die Tochter der Herodias tanzte in ihrer Mitte und gefiel dem Herodes, dass er unter Eid versprochen, sie, was sie fragte, zu geben. Sie, von ihrer Mutter dazu aufgefordert, "Gib mir hier den Kopf von Johannes dem Täufer, sagte in einem Fach." Der König war betrübt, sondern wegen seiner Eide und die Gäste, befahl ihm, gegeben werden, und er sandte hin und enthauptete Johannes im Gefängnis. Sein Kopf war auf einer Platte gebracht und dem Mädchen, der sie an ihre Mutter nahm gegeben. Anreise nach seinen Jüngern nahm den Leib und begruben ihn; und sie gingen und sagten es Jesus.

  Ihr Bruder in Christus, Pater Santiago